Kulturgeschichtliche Aspekte zur frühen bis mittelalterlichen Schifffahrt

Kulturgeschichtliche Aspekte zur frühen bis mittelalterlichen Schifffahrt

Kulturgeschichtliche Aspekte zur fr hen bis mittelalterlichen Schifffahrt Vom Bambusfloss mit dem Menschen vom chinesischen Festland vor rund Jahren Indonesien Australien und Neuguinea erreichten ber Fell und gen hte Plankenboote bis hin zu den gro en Handelsschiffe

  • Title: Kulturgeschichtliche Aspekte zur frühen bis mittelalterlichen Schifffahrt
  • Author: Wolfgang Schwerdt
  • ISBN: null
  • Page: 407
  • Format: ebook
  • Vom Bambusfloss mit dem Menschen vom chinesischen Festland vor rund 40.000 Jahren Indonesien, Australien und Neuguinea erreichten ber Fell und gen hte Plankenboote bis hin zu den gro en Handelsschiffen des Mittelalters des 15 Jahrhunderts reicht der zeitliche Bogen, der in diesem Buch der kulturgeschichtlichen Aspekte zu gespannt wird Dabei geht es nicht nur uVom Bambusfloss mit dem Menschen vom chinesischen Festland vor rund 40.000 Jahren Indonesien, Australien und Neuguinea erreichten ber Fell und gen hte Plankenboote bis hin zu den gro en Handelsschiffen des Mittelalters des 15 Jahrhunderts reicht der zeitliche Bogen, der in diesem Buch der kulturgeschichtlichen Aspekte zu gespannt wird Dabei geht es nicht nur um die Schiffe, sondern auch um die Organisation der r mischen Flotten, Hierarchien an Bord Mittel und Nordeurop ischer Schiffe, um Handelszentren und H fen, um Piraterie, nat rlich die Hanse oder die Wikinger einschlie lich dem Ph nomen der norwegischen Schiffsh user Und am Ende ist der Leser im Rahmen einer Buchrezension auch noch dabei, wenn Kubliai Khan den vergeblichen Versuch unternimmt, mit Hilfe einer gewaltigen Flotte, Japan zu erobern.

    • Free Download [Music Book] ✓ Kulturgeschichtliche Aspekte zur frühen bis mittelalterlichen Schifffahrt - by Wolfgang Schwerdt ✓
      407 Wolfgang Schwerdt
    • thumbnail Title: Free Download [Music Book] ✓ Kulturgeschichtliche Aspekte zur frühen bis mittelalterlichen Schifffahrt - by Wolfgang Schwerdt ✓
      Posted by:Wolfgang Schwerdt
      Published :2019-08-14T06:57:10+00:00

    601 Comment

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *